Die Yogatherapie nützt klassische Yoga-Übungen zur Prävention und Ergänzung herkömmlicher medzinischer und therapeutischer Massnahmen.

Nahezu jeden von uns plagen Narben, alte Verletzungen, Nachwirkungen von OP’s oder auch Entbindungen. Jung oder alt, fit oder körperlich eingeschränkt – in der Yoga-Therapie wird ganz besonders auf die individuellen Aspekte der Klienten eingegangen. Das was in den „normalen“ Gruppenstunden oft zu kurz kommt, kann hier in den Vordergrund treten.

Trotz individueller Ausrichtung zielen Yoga-Therapie-Stunden darauf ab, den Organismus zu stärken und das Wohlbefinden im eigenen Körper zu fördern. Die Stunden sind etwas sanfter gestaltet, als „normale“ Yoga – Stunden und auch geeignet für Senioren, Schwangere oder Frauen in der Rückbildung.

Ich nutze als Yogatherapeutin zusätzlich Wissen aus meiner „Spiraldynamik“-Ausbildung.
„Spiraldynamik“ ist ein Bewegungs- und Therapiekonzept das in der Physiotherapie und Reha angewandt wird.